Lebensfreude strömt in jede Zelle wie ungehinderter Atem

 

 Else Pannek (1932 - 2010), deutsche Lyrikerin  

 

Die Ursache von Blockaden lösen

 

Erspüren Symbionie®-TherapeutInnen eine Blockade, so wird diese unmittelbar durch methodische Abfolgen von sanften Berührungen gelöst, und zwar an der Stelle, die die Blockade verursacht hat.  Beeinträchtigtes Gewebe wird dadurch wieder an die Information seiner gesunden Funktion angebunden. Erst nach einer Behandlung kann erklärt werden, warum z.B. der Rücken schmerzte.

 

Leiden Sie unter Rückenschmerzen, so kann deren Ursache vielfältig sein und entsprechend der Embryonalentwicklung im Meso-, Ento- oder Ektoderm liegen,  seelisch-emotional oder gar konstitutionell bedingt sein: Muskeln, Sehnen, Bänder, Bandscheiben oder Knochen, Blockaden in Organen, der Durchblutung, dem Lymphfluss oder im Nervensystem können den Schmerz verursachen. Je nach Ursache, wird in der Symbionie® weiter präzisiert: In welchem Nervensystem liegt die Ursache und wo genau? Liegt sie in der Reizweiterleitung, den Ganglien, den Plexus oder den Leitungsbögen. In welchem Plexus? In welchem Ganglion? Erst die exakte Präzisierung erlaubt eine tief greifende Blockadelösung!

 

Ist die Ursache des Schmerzes seelisch – emotional, möglicherweise durch andauernden Stress, Überarbeitung, Überlastung oder tiefe Trauer bedingt, kann sie zum Beispiel mit einer blockierten Sigmaschwingung der Nebenschilddrüse in Verbindung stehen. Eine blockierte Nebenschilddrüse weist auf enorme Spannung im Nervensystem hin mit Spannungen in allen Geweben und Gefäßen. Wird diese Spannung gelöst, können sich wandernde Schmerzen ebenso regulieren wie Allergien, erhöhter Blutdruck, Schlafstörungen oder Ängste. Innere Ruhe, Gelassenheit und Ausgeglichenheit, erholsamer Schlaf oder größere Effektivität in Denken und Handeln können folgen. 

 

Was sollten Sie nach einer Symbionie®-Behandlung beachten?