Sei gelassen und geduldig!

Die "höhere Weisheit" weiss es besser als Dein Verstand.

  Ebo Rau (*1945), deutscher Mediziner 

  

Was sollten Sie nach einer Symbionie® Behandlung beachten?

 

Möglicherweise fühlen Sie sich in den ersten Stunden nach einer Symbionie® Behandlung erst einmal müde oder leicht erschöpft. Das ist ein gutes Zeichen, denn durch die Behandlung kommt ein innerer Reinigungsprozess in Gang, bei dem Grundbelastungen ausgeleitet werden. Um diesen Prozess zu unterstützen, sollten Sie in den ersten Tagen nach der Behandlung viel trinken, idealerweise gutes Quellwasser.

 

Symbionie® Behandlungen wirken lange nach. Sofern kein neuer akuter Behandlungsgrund gegeben ist, sollte eine Folgebehandlung daher frühestens nach drei bis vier Wochen erfolgen. 

Wenn Stress eine der Hauptursachen Ihrer Beschwerden war, empfiehlt es sich, zwischen den Behandlungen aktiv gegenzusteuern. Wertvolle Unterstützung können therapeutische Klangmassagen, Achtsamkeitsübungen, Tai Chi, Qi Gong, Meditation oder Yoga bieten. Hier berate ich Sie gerne!

 

 

Woher stammt die Symbionie® Therapie?